Osteopathie

Die Osteopathie ist eine Weiterentwicklung der Manuellen Therapie.

Der Osteopath kann mit den Händen die Grundspannung von Muskeln, Faszien, Bändern und Gelenken tasten und so gestörte Funktionen erkennen und behandeln.Osteophatie3

Die Befunderhebung und Behandlung erfolgt für den Patienten in entspannter Lage.

Für einen Osteopathen sind gründliche Kenntnisse der Anatomie und Physiologie ebenso Voraussetzung wie ein lang geschulter Tastsinn.

Ziel der Osteopathie:
Die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit des Körpers.

Dauer:
Sie werden je nach Beschwerden 20 – 30 Minuten von mir behandelt. Anschließend bleiben Sie noch entspannt 20 Minuten in Wärme liegen.

Indikationen:

  • Chronische Beschwerden im gesamten Bewegungssystem
  • Sämtliche Rückenschmerzen
  • Verschleiß der Bandscheiben
  • Gelenk-, Sehnen- und Muskelschmerzen
  • Blockierungen
  • Kopfschmerzen, Migräne und Nackenschmerzen
  • Funktionelle Schmerzen im Brust-, Bauch- und Beckenbereich
  • Funktionelle Magen- und Darmbeschwerden
  • Schmerzsyndrom ausgehend vom Kiefergelenk
  • Funktionelle Beschwerden im HNO- Bereich (Hörsturz, Tinnitus und Schwindel)